Nachlese: Vivarium Darmstadt

Ich mag Tiere im Grunde mehr als die meisten Menschen. Nicht nur die niedlichen und kuscheligen sondern so ziemlich alles was Fell, Federn, Chitin- und Schuppenpanzer hat. Mich fasziniert die unglaubliche Diversität von Formen, Verhalten, Lebensweisen und die konzeptionelle Reinheit von Tieren. Aus diesem Grund gehe ich auch gerne in Zoos. Natürlich kann ein Zoo nicht die Lebensbedingungen der Natur 1:1 abbilden, aber sofern er einer ordentlichen Pflege unterliegt, finde ich diese Institution sehr gut und vor allem wichtig, da es einige Tierarten nur noch dort gibt. Selektion hin oder her, ich möchte einfach nicht, dass aufgrund der plagenhaften Ausbreitung des Menschen, diese Mannigfaltigkeit der Extinktion preis gegeben wird.

Jedenfalls gehe ich so oft es geht in Zoos und dabei bleibt natürlich auch die Kamera nicht zuhause. In meiner heutigen Nachlese gibt es (endlich) ein paar Bilder aus dem Vivarium Darmstadt, welches ich im Juni 2009 besucht habe.

Wie immer sind alle weiteren Bilder in der Galerie. Die Rekonstrutktion einiger Artennamen wurde mir übrigens durch eine recht gut geführte Liste erleichtert. Die Frage in welchen Zoos man photographieren darf und wie die Veröffentlichung der Bilder geregelt ist, erfährt man übrigens auf dieser Seite.